Quellsammelschächte - Wassertechnik Colleccting shaft

Quellsammelschächte

Er dient als Kontrollbauwerk für die Mengenmessung und Qualitätsprüfung vor dem Reservoir bzw. der Netzleitung. Gleichzeitig bietet sich dem zufliessendem Quellwasser im Schacht die Gelegenheit mitgeschwemmte Partikel abzusetzen.
Die Stanndardbauwerke werden in den Nennweiten DN 1200 bis DN 3000 hergestellt.
Jeder Quellsammelschacht hat einen Trockenteil und einen oder mehrere Nassteile. Der Einstieg erfolgt immer über dem Trockenteil, der als Arbeitsfläche für die Wartung und der Unterhalt dient.
Die Wasserkammern werden so angeordnet, dass jede Quelle einer separaten Einlaufkammer zugeführt wird. So wird eine separate Behandlung möglich.
Alle Bauwerke bestehen aus dem HENZE - Profilwickelrohr nach DIN 16961. Optional kann ein konischer Einstieg  oder eine glatte Schachachtdecke gewählt werden. Ggf. kann die Entwässerung bauseits hergestellt werden.
Ein steckbarerbarer Überlauf erleichtert die Reinigung. Die Entnahme wird mit einem Seiher versehen. Wird ein Messüberfall gewählt, ist eine Durchflussmessung möglich.
Pro Quellzulauf ein Einlaufbecken mit Tauchwand und Absetzteil.

  • Jede Quelle kann einzeln verworfen werden
  • Jede Quelle kann einzeln gemessen werden

Die glatte und porenfreie Oberfläche des Polyethylen ermöglicht eine saubere Reinigung.
Kalkpartikel von harten Wässern können sich nicht fest mit der Oberfläche verbinden und sind so leicht ablösbar.

Wassertechnik
Planung
Rohrsysteme